Aikidonachrichten

Wir gratulieren

Anna-Katharin
zum 3. Kyu am Lehrgang mit Meister Asai
in Erlangen am Sonntag 09.02.2020.
Herzlichen Glückwunsch
Erich Schnörer-Hohner
Aikikai Bamberg e.V.

Aikido-Lehrgang mit Roland Hofmann

Datum: 
Samstag, 14. März 2020 - 10:30 bis Sonntag, 15. März 2020 - 12:30

Der Aikikai Bayern lädt ein zu einem
Aikido-Lehrgang
in
Bamberg
am
14. / 15. März 2020
mit
Roland Hofmann, 6. Dan

Ort:              Dojo des Aikikai Bamberg e.V.
                    Marienplatz 14 (im Rückgebäude)
                    96050 Bamberg

Zeit:             Samstag                                                                Sonntag
                    10.30 – 12.30 Uhr                                                  10.30 – 12.30 Uhr
                    15.30 – 18.00 Uhr

Gebühr:       0 Euro für Mitglieder von Dojos im Aikikai Bayern,
                    0 Euro für Passinhaber des Aikikai Deutschland,
                    5 Euro/Stunde (60 Min.) sonst.*

Ausrichter: Aikikai Bamberg e.V.
                    Erich Schnörer-Hohner
                    Hauptstr. 44
                    96191 Viereth
                    Tel. 0160 / 15 45 261
                     E-Mail: aikido@aikikai-dojo.de

Sonstiges: Zur besseren Planung bitte nach Möglichkeit um Voranmeldung für
Samstag zum Abendessen.
Übernachtung ist im Dojo möglich; Besuch der vereinseigenen Sauna am
Samstagabend gegen Kostenbeteiligung möglich.
* Für sonstige Teilnehmer besteht keine Haftpflichtversicherung seitens des Veranstalters und die Haftung
wird daher ausgeschlossen; die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und persönlicher Verantwortung

Herzlichen Dank

Lieber Werner,

herzlichen Dank für deine Art uns Aikido nahe zu bringen.

Deine Aikidoka

 

Lebensbiographie Werner Wild

                  Werner Wild    50zig Jahre Aikido (1970-2020)

Man selbst glaubt es kaum als ich mit 17jahren mit Aikido bei Meister Asai in Köln abgefangen habe und jetzt mit 67jahren immer noch Aikido üben kann.

Beginn 1970
1. Dan  1981
2. Dan  1984
3. Dan  1989
4. Dan  1994
5. Dan  2001
6. Dan  2011

Gut zwei Generationen Aikidoleben erlebt mit allen Höhen und Tiefen, Erfolgen und Misserfolgen, lachen und weinen und das wichtigste nicht vergessen – schwitzen -.

Daher möchte ich an dieser Stelle meinen Dank an Meister Asai aussprechen ohne ihn wäre mein Aikidoleben nicht möglich gewesen.

                                                           „Danke“

Natürlich habe ich auch bei anderen Aikido-Meistern trainiert einfach um meinen Horizont zu erweitern. Sie haben auch mein Aikido beeinflusst aber meine Wurzel waren bei Meister Asai. Es war immer wieder schönes Gefühl, nach anderen Lehrgängen, wieder bei Meister Asai zu trainieren zu können.

Ich wurde im Laufe der Zeit öfters darauf angesprochen, das ich mich nicht so ganz wie Meister Asai bewege. Hingegen andere Aikido-Meistern sahen direkt, das ich ein Asai-Schüler bin und das hat mich immer Stolz gemacht. Ich wollte nie eine Kopie von Meister Asai sein was auch gar nicht möglich ist und ich glaube das möchte Meister Asai auch garnicht.

Ich hatte und habe das Glück den Jahreszyklus eines Aikidolebens erleben zu können. Ja, ich bin jetzt im Aikidowinter , aber es machte mir immer noch viel Spaß. Auch wenn man nicht mehr so aktiv ist

-ich muss jetzt auf meinen Körper und mein Herz achten- so kann man jedoch als Lehrer auch sein Aikido erfüllen und sein Wissen weiter geben.

Daher möchte ich allen Aikidokas folgendes sagen:  „es gibt auch ein Aikidoleben nach 60zig“.